Anton Webern
Briefe an Heinrich Jalowetz

(Veröffentlichungen der Paul Sacher Stiftung, Bd. 7)

hrsg. von Ernst Lichtenhahn, 1999

720 Seiten – 15,6 x 23,4 cm

ISBN 3-7957-0396-4 (PSB 1007)
EUR 48.- / CHF 82,50
(Reihen-Subskriptionspreis EUR 40,80 / CHF 71.-)

Anton Webern und Heinrich Jalowetz gehören zusammen mit Alban Berg zum frühesten und engsten Schülerkreis um Arnold Schönberg. Weberns Briefe an den Freund und Opernkapellmeister, dessen Gegenbriefe nicht erhalten sind, zeigen sich als eine eigenständige Ganzheit, die Weberns Person, sein Denken, Fühlen und Handeln auf neue Weise sichtbar macht. Die mehr als dreihundert Dokumente erstrecken sich über einen Zeitraum von über dreissig Jahren.