György Ligeti
Gesammelte Schriften

(Veröffentlichungen der Paul Sacher Stiftung, Bde. 10,1 und 10,2)
hrsg. von Monika Lichtenfeld, 2007

2 Bände, 523 S. + 351 S. - 15,6 × 23,4 cm - Leinen mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-7957-0451-3 (PSB 1014)
EUR 69,- / CHF 117,00
(Reihen-Subskriptionspreis EUR 59.- /CHF 100.-)

Mit den Schriften György Ligetis legt die Paul Sacher Stiftung die erste umfangreiche Textedition dieses herausragenden Komponisten der jüngeren Musikgeschichte vor. Die zentralen Essays finden sich hier gebündelt mit bisher nur schwer greifbaren Texten. Ligeti äussert sich ausführlich zu Komposition und Ästhetik, zu befreundeten Kollegen und historischen Vorläufern, beispielsweise in einer Reihe von Rundfunkbeiträgen über Anton Webern. Dazu kommen zahlreiche kleinere Essays zu verschiedenen Themen aus mehr als fünf Jahrzehnten, von der ungarischen Zeit bis in die jüngste Vergangenheit. Das eigene Schaffen wird in Essays diskutiert und in einer umfangreichen Zusammenstellung von Werkeinführungen kommentiert. Die beiden Bände werden durch ein Personen- und Werkregister erschlossen.